Bezirksverband Berlin-Marzahn der Gartenfreunde e. V.
News aus den Vereinen
zurück zur Übersicht
Verfasst am 23.07.2018 um 00:07 Uhr

Sommerfest des Kleingartenvereins „Am Fuchsberg“

Am Wochenende vom 13. bis 15. Juli 2018 feierte der Kleingartenverein „Am Fuchsberg“ e.V. sein jährliches Sommerfest. Da diesmal kein runder Geburtstag anstand, feierten die Kleingärtner in diesem Jahr etwas bescheidender. Trotzdem hatten sich der Vorstand und viele freiwillige Helfer einiges einfallen lassen und rechtzeitig mit den Vorbereitungen begonnen.

Am Freitagabend schon trditionell der Fassbieranstich und das Eisbeinessen. Es wurden über 130 Portionen vorbestellt und ausgegeben. Die riesigen Eisbeine kamen gut an und schmeckten lecker. Wer lieber was anderes essen wollte, bekam Kassler.


Der lange Samstag begann mit einem Frühschoppen. Im Angebot waren allerlei Getränke zu moderaten Preisen. An allen drei Tagen sorgten Simone und Winfried Windisch mit ihrem Wagen für die Getränkeversorgung. Zum Mittagessen gab es leckere Erbsensuppe mit Bockwurst und herzhaftes vom Grill. Für das Essen war wieder der Fiedler Party-Eventservice verantwortlich.

Im Dr.-Rainer-Sermann-Kräutergarten wurden Führungen durch die Gartenfachberaterin Dr. Helga Sermann und das Kräutergartenteam um Rosemarie Maaß angeboten. Am Nachmittag dann eine große Kaffeetafel mit selbstgebackenen Kuchen und Torten, die schnell ausverkauft waren.

Höhepunkt des Sommerfestes war am Samstagabend der Sommernachtsball im großen Festzelt. Da der Vereinsvorsitzende im wohlverdienten Familienurlaub weilte, eröffneten seine Stellvertreter Sabine Rohde und Holger Jakubzik das Sommerfest. Der Gartenfreund Burghard Greif wurde in Anerkennung seines Engagements für bauliche Dinge sowie seine Hilfsbereitschaft und Unterstützung bei den Arbeitseinsätzen mit der Silbernen Ehrennadel des Bezirksverbandes Berlin-Marzahn der Gartenfreunde e.V. ausgezeichnet.

Die Band „Yellow Times“ unterhielt die vielen Besucher mit Unterhaltungs- und Tanzmusik. Bald war die Tanzfläche gefüllt. Die Band erfüllte auch Musikwünsche.

Showact waren „Die Linedancer“. Eine Gruppe von Lehrern und Erziehern der Grundschule an der Geißenweide haben sich zusammengeschlossen und frönen gemeinsam ihrem Hobby: Linedance. Seit 5 Jahren treten sie zu Schulfesten und anderen Veranstaltungen auf. Die Linedancer Ulrike und Steffen Schulke wurden im Jahr 2017 Vizeweltmeister im klassischem Linedance.

Je später der Abend desto größer wurde die Stimmung. 


Das Sommerfest fand am Sonntag seinen Abschluss mit einem Frühschoppen. 


Text: Andreas Rinner, Juli 2018                                                                                                                                                       Fotos: Sabine Rohde, Rosemarie Maaß und Andreas Rinner